Virtual Reality Spiele, Apps und Erlebnisse im Test

Drift VR: Du selbst bist die Pistolenkugel

First Person Shooter, Third Person Shooter, Ballerspiele gibt es aus den verschiedensten Perspektiven. Die Macher von Drift VR haben aber eine Marktlücke entdeckt. Mit ihrem Spiel kann man eine Schießerei nun aus der Perspektive der Pistolenkugel selbst erfahren. Das Spiel ist damit der erste "Pistolenkugelsimulator" in der virtuellen Realität. Das Spielprinzip besteht darin, die Kugel durch Kopfbewegungen zu steuern, Hindernissen auszuweichen und das tödliche Geschoss ins Ziel zu bringen. 15 Level sind so zu meistern. Dabei steuert man durch verschiedene Räume mit Personen, die in ihrer Bewegung eingefroren sind. So soll der Unterschied zwischen dem eigenen Tempo der Pistolenkugel und dem Umfeld verdeutlicht werden.…

Test-Ergebnis

Grafik
Sound
Steuerung
Spielspaß
Wohlbefinden
Immersion
Preis-Leistung

Mittelmaß

Fazit: Einmal menschliche Kanonenkugel sein - Drift VR macht es möglich.

Jetzt bewerten! 3.7 ( 3 votes)

First Person Shooter, Third Person Shooter, Ballerspiele gibt es aus den verschiedensten Perspektiven. Die Macher von Drift VR haben aber eine Marktlücke entdeckt. Mit ihrem Spiel kann man eine Schießerei nun aus der Perspektive der Pistolenkugel selbst erfahren. Das Spiel ist damit der erste „Pistolenkugelsimulator“ in der virtuellen Realität.

Das Spielprinzip besteht darin, die Kugel durch Kopfbewegungen zu steuern, Hindernissen auszuweichen und das tödliche Geschoss ins Ziel zu bringen. 15 Level sind so zu meistern. Dabei steuert man durch verschiedene Räume mit Personen, die in ihrer Bewegung eingefroren sind. So soll der Unterschied zwischen dem eigenen Tempo der Pistolenkugel und dem Umfeld verdeutlicht werden.

Trotz der vielfachen Verlangsamung gegenüber dem realen Tempo einer Pistolenkugel ist man in Drift VR relativ flott unterwegs. Wer Probleme mit Simulator Sickness hat, sollte um das Spiel lieber einen Bogen machen. Um das eigene Flugtempo zu drosseln, hilft ein Druck auf das Touchpad. Dann startet eine Super-Slomo, die einem noch mehr Zeit für die richtigen Bewegungen gibt.

Das Ziel oder die Zielperson sind grün markiert und nicht immer leicht zu finden. Je nach Level kann so einige Zeit vergehen, bis die Kugel ihr Ziel findet. Leider wird die Szenerie und die Bedeutung der Personen nur ansatzweise erklärt, was ein tieferes Eintauchen und die Identifikation mit der Spielwelt weitgehend verhindert.

Drift VR gehörte zu den Gewinnern Mobile VR Jam 2015 und hat es so in den Samsung Gear VR Store geschafft. Die Idee hinter dem Spiel ist zwar nett und ungewöhnlich. Dauerhaft fesseln konnten uns aber weder die Atmosphäre noch der Spielspaß. Auch wenn das Spiel zurzeit 50 Prozent ermäßigt ist und nur $7,49 statt $14,99 kostet, solltet Ihr Euch überlegen, ob es Euch die Investition wert ist.

Positiv
  • ungewöhnliche Spielidee
  • solide Umsetzung
Negativ
  • fehlende Story
  • Simulator Sickness möglich
Genre
Herausgeber
Entwickler

Hardware
Preis
Link

Action, Simulation
SharpSense
SharpSense
Samsung Gear VR
ab 7,49 Euro
www.sharpsense.fr/drift 

Auch interessant

Superhot VR - der innovative VR-Shooter

Superhot VR: Der innovativste VR-Shooter

Superhot VR ist ein innovativer Shooter, der die Möglichkeiten von VR exzellent ausnutzt und Euch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.