Virtual Reality Spiele, Apps und Erlebnisse im Test

Superhot VR: Der innovativste VR-Shooter

Superhot VR ist ein innovativer Shooter, der die Möglichkeiten von VR exzellent ausnutzt und Euch direkt in die Matrix katapultiert. Time moves only when you move - Die Zeit bewegt sich nur, wenn Du Dich bewegst! Dieses Motto hat das Entwicklerteam aus Polen konsequent zum Spielprinzip gemacht - und damit einen modernen Klassiker geschaffen. Bei Superhot VR geht es also nicht darum, wer am schnellsten den Abzug drückt. Vielmehr ist im Kugelhagel auch Köpfchen gefragt. Wenn Ihr starr wie ein Eiszapfen steht, gefriert auch die Welt um Euch herum. Sobald Ihr aber auch nur den Kopf bewegt, pfeifen Euch die Geschosse…

Tests

Steam - 8.4
UploadVR.com - 9
RoadtoVR - 9.1
4Players - 8.7
Eigene Wertung - 9

8.8

Super

Fazit: Die Zeit bewegt sich nur, wenn Du Dich bewegst. Dieser Shooter ist neu, innovativ und macht süchtig. Leider ist die Kampagne zu schnell vorbei.

Jetzt bewerten! 3.52 ( 7 votes)

Superhot VR ist ein innovativer Shooter, der die Möglichkeiten von VR exzellent ausnutzt und Euch direkt in die Matrix katapultiert. Time moves only when you move – Die Zeit bewegt sich nur, wenn Du Dich bewegst! Dieses Motto hat das Entwicklerteam aus Polen konsequent zum Spielprinzip gemacht – und damit einen modernen Klassiker geschaffen.

Bei Superhot VR geht es also nicht darum, wer am schnellsten den Abzug drückt. Vielmehr ist im Kugelhagel auch Köpfchen gefragt. Wenn Ihr starr wie ein Eiszapfen steht, gefriert auch die Welt um Euch herum. Sobald Ihr aber auch nur den Kopf bewegt, pfeifen Euch die Geschosse der Gegner um die Ohren.

Jeder Schritt muss also gut überlegt sein. Der Spieler sieht jederzeit die Flugbahn der eigenen und der feindlichen Kugeln. Und je besser man die nächste Aktion plant, desto länger wird man überleben.

Gameplay

Superhot VR spielt in einer surrealen Welt, in der die Schauplätze, Gebäude und Gegner meist nur einfarbig und schemenhaft gezeichnet sind. Der Schwerpunkt liegt eindeutig auf dem Gameplay, das durch das oben beschriebene Stop-and-Move-Prinzip das Spiel weitgehend allein tragen kann. Kern des Spiels ist die Singleplayer-Kampagne.

Der Anfang von Superhot VR meint es gut mit Euch. Im Tutorial kommen erst Mal einige unbewaffnete Gegner kommen auf Euch zu und warten darauf, von Eurer Faust zerschmettert oder Eurer Pistole abgeschossen zu werden. Auch Gegenstände wie Pfannen, Aschenbecher und Feuerlöscher könnt Ihr greifen und als Wurfgeschosse im Kampf gegen die roten Männer einsetzen.

Nach dem Tutorial geht es in die anspruchsvolleren Level. Dann seht Ihr Euch Gegnern gegenüber, die zu Baseballschlägern und Schusswaffen greifen und nur ein Ziel kennen: Euch zu eliminieren! Zur Verteidigung stehen Euch neben den bloßen Fäusten auch Messer, Pistolen, Shotguns und Maschinengewehre zur Verfügung – kurz gesagt: die Shooter-Standard-Ausstattung.

Die Level sind dabei auf einen Schauplatz beschränkt. Eure Gegner kommen in Wellen, die es komplett zu eliminieren gilt. Die Gegner und viele Gegenstände in der Welt sind gläsern. So entsteht im Gefecht ein ordentlicher Scherbenhaufen.

Für den Durchschnittspieler dauert die Kampagne rund zwei Stunden lang. Nach dem intensiven Spielerlebnis ist man danach zwar einigermaßen platt, es hätte aber durchaus etwas länger sein können.

Der Schwierigkeitsgrad ist relativ gering, so dass auch VR-Neulinge die Matrix ohne Schwierigkeiten erobern können. Wer sich stärker fordern möchte, sollte sich möglichst schnell und viel bewegen, um so wenig Zeit zum nachdenken im „Frozen“-Modus zu haben.

Spielmodi

Ein Update im Februar 2017 hat die Kampagne um mehrere Spielmodi erweitert. Zur Verfügung stehen nun:

Endless Mode: Ihr wählt ein Spielfeld und müsst gegen endlose Wellen von Gegner möglichst lange überleben

Headshots Only: Wie der Name schon sagt, werden die Gegner nur per Kopfschuss eliminiert

Time Trial: Ein Wettlauf um Punkte gegen Wellen von Gegnern und die Zeit

Don’t Shoot: Hier gilt es, das Spiel ohne einen Schuss zu meistern

Hardcore Mode: Kampagne mit schnelleren Gegnern und weniger Reaktionszeit

10-minute challenge: In 10 Minuten gilt es, die Herausforderung durchzuspielen

Don’t Die: Ihr habt nur 1 Leben, danach geht die Kampagne komplett von vorne los

Steuerung

Die eigene Spielfigur in Superhot VR ist komplett körperlos. Ihr seht nur die eigenen Hände und die jeweils gewählte Waffe aus der Ego-Perspektive.  Mit der Oculus Rift werden Eure Bewegungen ziemlich exakt im Spiel abgebildet. Die Vive bietet hier durch das Roomscale-Tracking von Valve einen deutlich umfassenderen Bewegungsspielraum.

Kritiken
Superhot VR bekommt von Autoren und Nutzern exzellente Kritiken. Positiv bewertet werden vor allem das innovative Stop-and-Move-Prinzip, die hohe Intensität und der Suchtfaktor. Kritisiert wird die kurze Dauer der Kampagne und die bescheidene Grafik.

Kritisiert wird auch die Exklusivität – so lässt sich Superhot VR nur im Oculus Store kaufen. Wie Ihr es dennoch auf der HTC Vive zum laufen bekommt, könnt Ihr in diesem Reddit-Post erfahren.

Bei Steam steht das Spiel in der Nutzerwertung zurzeit bei 84 Prozent.  UploadVR vergibt eine 9 und bezeichnet das Spiel als „Adrenalinstoß, der das Blut in Wallung bringt“. RoadtoVR stellt fest, dass das Spielprinzip gerade in VR „phänomenal gut“ funktioniert und vergibt eine 9.1. Die 4Players vergeben zwar nur 87 Prozent, stellen aber fest, „Die saucoole Zeitlupenmechanik wurde perfekt auf die Bewegungscontroller zugeschnitten und schafft das bisher mitreißendste VR-Erlebnis“.

Positiv
  • Innovatives Spielprinzip durch Stop-Move-Prinzip
  • Matrix-ähnliche Atmosphäre
  • Suchtfaktor
  • Gutes Handling der Waffen
  • Diverse Spielmodi seit Update
Negativ
  • VR-Version exklusiv im Oculus Store
  • Kurze Kampagne
Genre
Herausgeber
Hardware
Preis
Taktik-Shooter
SUPERHOT Team
HTC Vive, Oculus Rift
23 Euro

 

Auch interessant

Arizona Sunshine: Zombie-Gemetzel im Wüstensand

Arizona Sunshine ist ein First-Person-Shooter für die HTC Vive und Oculus Rift. Das Setting des …

Ein Kommentar

  1. bin heute zum ersten Mal auf der Seite. Die Berichte sind echt ausführlich und für Virtual Reality Interessenten sehr informativ.