Virtual Reality Spiele, Apps und Erlebnisse im Test

Captain Clark Adventures: Gestrandet in der Langeweile

Dank Captain Clark Adventures und VR erlebt Ihr, wie man sich als Gestrandeter auf einer einsamen Südseeinsel fühlt. Schlimmer noch: Captain Clark, den Ihr in der Ego-Perspektive spielt, hat nach einem Piratenangriff sein Schiff und seine gesamte Mannschaft verloren. Könnt Ihr Euch aus der Gewalt der Piraten befreien, in der fremden Umgebung überleben und in die Heimat zurückkehren? Captain Clark Adventures ist ein look-and-tap-adventure was sich wohl am ehesten als Guck-und-Tipp-Abenteuer übersetzen lässt. Ihr müsst also mit Hilfe der VR-Brille die Umgebung nach nützlichen Gegenständen durchsuchen und diese an richtiger Stelle zum Einsatz bringen. Das Abenteuer beginnt in einem rostigen Käfig am Strand. Dicke Taue…

Test-Ergebnis

VR-Erlebnis
Gameplay
Umfang

Na ja

Fazit: Es hätte spannend sein können in der Südsee. Aber vor lauter Klickerei haben wir kaum etwas erlebt.

Jetzt bewerten! 3.06 ( 7 votes)

Dank Captain Clark Adventures und VR erlebt Ihr, wie man sich als Gestrandeter auf einer einsamen Südseeinsel fühlt. Schlimmer noch: Captain Clark, den Ihr in der Ego-Perspektive spielt, hat nach einem Piratenangriff sein Schiff und seine gesamte Mannschaft verloren. Könnt Ihr Euch aus der Gewalt der Piraten befreien, in der fremden Umgebung überleben und in die Heimat zurückkehren?

Captain Clark Adventures ist ein look-and-tap-adventure was sich wohl am ehesten als Guck-und-Tipp-Abenteuer übersetzen lässt. Ihr müsst also mit Hilfe der VR-Brille die Umgebung nach nützlichen Gegenständen durchsuchen und diese an richtiger Stelle zum Einsatz bringen.

Das Abenteuer beginnt in einem rostigen Käfig am Strand. Dicke Taue verschnüren die Tür. So sitzt Ihr irgendwo irgendwann im 19. Jahrhundert erst einmal fest. Aber zum Glück findet Ihr schnell eine Krabbe. Mit deren scharfen Scheren gelingt es, die Taue zu durchschneiden und Euch zu befreien. Yes! Solche Aktionen werden stets von der sehr monotonen Stimme des Ich-Erzählers kommentiert und es folgt der Gang zur nächsten Szene, auf die Ihr mit dicken, klobigen Pfeilen hingewiesen werdet. Rund 50 dieser Szenen bietet Captain Clark Adventures, bis Ihr die Insel hinter Euch lassen könnt.

Die Steuerung ist ohne Gamepad möglich und im Prinzip einfach. Leider können Gegenstände nicht eingesammelt und später verwendet werden. Ihr könnt erst mit Ihnen interagieren, wenn Ihr sie in der Story wirklich braucht. So richtig ins Laufen kommt das Gameplay dadurch nicht. Erschwerend kommt hinzu, dass es keine optische Hinweise auf wichtige Gegenstände gibt. So muss jede Ecke der Insel durchgeklickt werden, was durchaus Frustpotential mit sich bringt. So hat man, wenn man das Spiel nach einer guten Stunde durchgespielt hat, eher den Eindruck, viel gesucht zu haben als viel erlebt zu haben.

Positiv
  • Ansprechende Südsee-Atmosphäre
Negativ
  • Linearer Ablauf
  • Teilweise unlogische Lösungen
  • Geringer Spielumfang
Genre
Herausgeber
Entwickler

Hardware
Größe 
Preis
Abenteuer
NexeVR
NexeVR
Samsung Gear VR
444 MB
ca. 8 Euro

 

 

Auch interessant

Superhot VR - der innovative VR-Shooter

Superhot VR: Der innovativste VR-Shooter

Superhot VR ist ein innovativer Shooter, der die Möglichkeiten von VR exzellent ausnutzt und Euch …

2 Kommentare

  1. wie kann ich das spiel kaufen und kann ich mit einen paypal konnto kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.